10 Probleme, die jeder Büroarbeiter kennt
Büro-Inspiration

10 Probleme, die jeder Büroarbeiter kennt

Es ist immer das Gleiche; in der Gemeinschaftsküche ist wieder keine Gabel zu finden und am Schreibtisch streiten sich die Kollegen über die Einstellung der Klimaanlage. Jeder, der einmal in einem Büro gearbeitet hat, kennt diese Problematik. Tröstlich also, dass es allen so geht.

Top 10 der häufigsten Büro-Probleme zum Schmunzeln

Der sommerliche Kampf um die Klimaanlage

Im Büro herrschen entweder arktische Temperaturen oder es ist so heiß wie in einer Sauna. Experten empfehlen eine Temperatur von 22° Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 50%; doch da jeder das Raumklima anders empfindet, kann es schon einmal zu Auseinandersetzungen kommen. Frauen mögen es oftmals wärmer als Männer. Wichtig ist, dass man die Sache ausdiskutiert, damit ein Kompromiss für alle gefunden werden kann.

Unaufgeräumte Schreibtische

In jedem Büro gibt es immer mindestens einen Kollegen, der es mit der Ordnung nicht so genau nimmt. Auf seinem Schreibtisch stapeln sich Berge von Papier, die einen ganz nervös werden lassen. Dabei können Ordner, Briefkörbe und Dokumentenboxen das Chaos ganz leicht beseitigen.

Ungemütliche Stühle

Den Großteil eines Arbeitstages im Büro verbringt man im Sitzen. Ein ungemütlicher Stuhl kann also schnell zur Folter werden und sogar bleibende Schäden hinterlassen. Sprechen Sie mit einem Vorgesetzten über die Möglichkeit eines ergonomischen Schreibtischstuhls.

Kein Geschirr in der Küche

Da geht man in die Küche, um sich einen Tee oder Kaffee zu machen und wieder gibt es keine Löffel zum Umrühren. Geschirr und Besteck scheinen sich in Büros immer wieder in Luft aufzulösen.

Kollegen, die einfach alles ausdrucken

Kaum zu glauben, doch die “Allesdrucker” gibt es wirklich. Diese Personen scheinen den halben Tag damit beschäftigt zu sein, jede einzelne E-Mail auszudrucken, so dass man seinen eigenen Gang zum Drucker genau planen muss.

Die Getränkerunde-Problematik

Wer sich eine Tasse Kaffee oder Tee macht, fühlt sich oftmals verpflichtet seinen Kollegen ebenfalls etwas anzubieten. Auf einmal werden aus einer Tasse dann zehn, manche mit Milch, andere schwarz und einige mit Zucker. Schon steht man vor dem Dilemma: Mache ich mir ein Getränk ohne jemanden zu fragen, warte ich, bis mich jemand fragt, ob ich auch ein Getränk möchte, oder bewirte ich die ganze Abteilung?

Der seltsame Kollege

Säße man nicht im selben Büro, dann würde man mit Sicherheit keine fünf Worte mit dieser Person wechseln. Mit manchen Kollegen hat man einfach nichts gemeinsam; nicht mit jedem kann man sich bestens verstehen. Wichtig ist nur, dass man ruhig und offen bleibt, damit die Arbeitsatmosphäre nicht darunter leidet.

Verschwindende Schreibwaren

“Kann ich mir mal eben einen Stift ausleihen?” – und schon sieht man das gute Stück nie wieder. Sich darüber aufzuregen lohnt sich nicht, denn die Firma stellt Ihnen bestimmt Nachschub zur Verfügung.

Musikberieselung

Einige mögen Musik bei der Arbeit, während andere sich durch die Beschallung nicht konzentrieren können. Auch der Musikgeschmack der Kollegen variiert; deshalb kann Musik sehr störend sein. Kopfhörer können hier zum Glück eine simple Abhilfe schaffen.

Die brodelnde Gerüchteküche

Der Büroalltag kann leider oftmals ein wenig langweilig sein. Tratsch ist deshalb an vielen Arbeitsplätzen an der Tagesordnung. Wer damit nichts anfangen kann, sollte sich auch nicht einmischen. Lassen Sie Ihren Kollegen ihre Privatsphäre und plaudern Sie nicht aus dem Nähkästchen.

Es gibt viele Dinge, über die man sich im Büro aufregen könnte, doch im Grunde lohnt es sich nicht, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Bewahren Sie Ruhe und nehmen Sie die Dinge gelassen.