Basteln mit Papier: 4 Wege, kreativ zu werden
Büro-Inspiration

Basteln mit Papier: 4 Wege, kreativ zu werden

Nur wenige Dinge sind so vielseitig einsetzbar wie Papier. Alles – von literarischen Meisterwerken bis zu einfachen Einkaufszetteln – kann auf einem einfachen Blatt festgehalten werden. Wohin wir auch schauen, Papier scheint es wirklich überall zu geben – es ist also nicht verwunderlich, dass es für uns selbstverständlich ist.

Papier kann fast alles – auch unsere Fantasie beflügeln. Es ist erwiesen, dass kreative Arbeit mit Papier unseren erfinderischen Geist in Schwung bringt. In vielen Unternehmen werden Faltübungen als Team-Building-Aktivität angewendet um gleich zu Beginn eines Kurses das Eis zu brechen. Teilnehmer werden dadurch auf kommende Brainstormings eingestimmt.

Möchten Sie lernen, wie Sie verschiedene Objekte aus Papier basteln und falten können? Die Origamikunst bietet unendlich viele Möglichkeiten – schauen Sie nur einmal in ein Bastelbuch und Sie werden schnell feststellen, dass Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Um zu beginnen, zeigen wir Ihnen einige relativ einfache Anleitungen, mit denen Sie einen Papierhut basteln oder Blumen aus Papier falten können. Schnappen Sie sich also ein Blatt Papier und eine Schere und schon geht es los.

Bastelanleitungen mit Papier für die ganze Familie

Einen Wurfstern falten

se-paper-star-de
  1. Wählen Sie ein quadratisches (nicht rechteckiges) Blatt Papier.
  2. Falten Sie das Papier auf die Hälfte.
  3. Halbieren Sie die Hälfte erneut.
  4. Schneiden Sie das gefaltete Papier in zwei doppelgefaltete Streifen.
  5. Alle Ecken der zwei Streifen werden nun umgeknickt.
  6. Falten Sie die oberen und unteren Ecken der übriggebliebenen Rechtecke, um zwei große Dreiecke zu erhalten.
  7. Drehen Sie die beiden Dreiecke um.
  8. Legen Sie ein Dreieck auf das andere.
  9. Schieben Sie die Falten in die Lasche.
  10. Erneut umdrehen und die Falten der anderen Seite in die Lasche schieben.
  11. Voilà!

Sterne basteln aus Papier – eigentlich ganz einfach. Am wichtigsten ist, dass Sie ein quadratisches Blatt verwenden. Je größer das Papier ist, desto größer wird natürlich auch der fertige Stern. Verwenden Sie aber ein sehr kleines Blatt, dann kann es später schwierig werden, das Papier zu falten.

Um Ihren Stern zu basteln, folgen Sie einfach der Video- oder der Schritt-für-Schritt-Anleitung oben. Achten Sie immer darauf, dass Ihre Faltkanten sehr präzise sind, um den perfekten Wurfstern zu erhalten.

Was können Sie anschließend mit dem Stern tun?

Fädeln Sie zum Beispiel einen Nähfaden durch eine der Zacken und dekorieren Sie damit Ihren Arbeitsplatz.

Einen Papierhut falten

se-paper-hat-de
  1. Sie benötigen ein Blatt Papier, welches Sie hochkant vor sich hinlegen sollten.
  2. Falten Sie das Blatt der Breite nach zur Hälfte.
  3. Falten Sie es dann noch einmal zur Hälfte und öffnen Sie es wieder, sodass eine Mittellinie entsteht.
  4. Falten Sie beide Ecken zur Mitte des Blatts.
  5. Falten Sie die beiden unteren Papierstücke für die Hutkrempe nach oben.
  6. Glätten Sie das Papier.
  7. Falten Sie die vorderen und hinteren Ecken der Hutkrempe ineinander.
  8. Ziehen Sie die äußeren Ecken etwas auseinander.
  9. Setzen Sie Ihren Papierhut auf!

Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, wenn Sie einen Hut aus Papier falten möchten. Die von uns ausgesuchte Art ist eine der einfachsten.

Unser Tipp: Werden Sie mit den Hüten ruhig etwas kreativ und dekorieren Sie sie mit schönen Mustern und Farben – dazu benötigen Sie lediglich einige farbigen Stifte, Glitzer, Kleber und Sticker. Je kreativer desto besser.

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig Papierfaltübungen für Brainstormings sein können. Warum also nicht einen Papierhut falten, der als “Ideenhut” durch die Runde gegeben werden kann?

Anleitung herunterladen

Einen Papierflieger falten

plane-de
  1. Falten Sie eine diagonale Linie – von der oberen rechten Ecke bis zur langen Ecke links unten.
  2. Entfalten Sie das Papier wieder und falten Sie die obere, linke Ecke bis zur langen Ecke rechts unten.
  3. Entfalten Sie das Papier erneut, nehmen Sie die lange, rechte Seite und falten Sie diese zur Diagonalen, die von der linken, oberen Ecke verläuft.
  4. Wiederholen Sie den Schritt für die linke Seite. Achten Sie darauf, dass das Ergebnis so symmetrisch wie möglich ist.
  5. Falten Sie die obere Spitze nach unten, sodass die hintere Falte mit der vorderen übereinstimmt.
  6. Falten Sie erst die obere, rechte Ecke, und dann die obere, linke Ecke zur Mitte.
  7. Falten Sie die Mitte für die Nase des Flugzeugs und machen Sie einen langen Knick, wenn Sie mit den Seiten Ihres Jets zufrieden sind.
  8. Nehmen Sie ein Stück Karton und schneiden Sie einen 155 und einen 165 Grad Winkel aus, um Ihr Flugzeug auszumessen – hinten = 165, Spitze = 155, Nase = 165.
  9. Für die Flügel, falten Sie das Papier 3 mm vor der Nase nach oben – die lange Seite der Flügel sollte bündig mit der unteren, rechten Ecke abschließen.
  10. Falten Sie die Flügel in die richtige Position.
  11. Kleben Sie ein dünnes Stück Tesafilm (30 mm) auf die Flügel.
  12. Kleben Sie ein dünnes Stück Tesafilm (30 mm) auf den hinteren Teil des Flugzeugs, um es zu sichern.

Wie bastelt man einen Papierflieger? Folgen Sie diesen einfachen Schritten, um Ihren eigenen, durch die Luft sausenden Papierjet zu falten. Das Modell dieser Anleitung kann bis zu 69 m zurücklegen – gar nicht so schlecht für ein einfaches Stück Papier.

Ein kleiner Tipp von uns: Experimentieren Sie mit verschiedenen Papiergewichten, um die aerodynamischste Lösung zu finden. Anschließend können Sie einen kleinen Wettbewerb veranstalten.

Papierblumen basteln

se-paper-flower-de
  1. Beginnen Sie mit einem quadratischen Stück Papier, deren farbige Seite nach unten zeigt. Falten Sie das Papier vom linken Rand zum rechten Rand einmal zur Hälfte und öffnen Sie es anschließend wieder. Falten Sie dann den oberen Rand zum unteren Rand, bevor Sie das Papier wieder entfalten.
  2. Die linke, obere Ecke muss zur Mitte gefaltet werden. Anschließend falten Sie die restlichen drei Ecken zur Mitte.
  3. Nehmen Sie eine der Papierlaschen und klappen Sie diese nach außen auf.
  4. Klappen Sie die restlichen Papierlaschen nach außen.
  5. Drehen Sie das Ergebnis um – die Blüte ist nun fertig.
  6. Um den Stängel zu basteln, benötigen Sie ein neues Blatt Papier. Legen Sie die farbige Seite nach unten und falten Sie die obere linke Ecke zur unteren rechten Ecke, dann entfalten Sie es wieder.
  7. Falten Sie den linken Rand zum mittigen Knick. Jetzt muss der untere Rand zum Knick in der Mitte gefaltet werden. Das Ergebnis sollte einer Raute ähnlich sehen.
  8. Als Nächstes nehmen Sie ein Stück des unteren Endes und falten Sie es diagonal nach oben.
  9. Wenden Sie den Stängel nun um und kleben Sie die Blüte an den Stängel, um Ihre Blumen aus Papier zu erhalten.

Mit dieser Anleitung kann jeder Blumen aus Papier basteln. Das Ergebnis eignet sich sehr schön für die Dekoration zu Hause oder um Geschenkverpackungen zu verschönern. Machen Sie sich selbst also eine Freude und bringen Sie ganz pflegeleichte Blumen in Ihr Zuhause.

Und das sind sie – vier einfache Möglichkeiten, mit einem Blatt Papier kreativ zu werden. Jetzt müssen Sie nur noch das richtige Papier bestellen und schon steht Ihren Faltübungen nichts mehr im Wege.