Kaufberater: Das richtige Papier für Ihre Zwecke
Kaufberater

Kaufberater: Das richtige Papier für Ihre Zwecke

Papier ist nicht gleich Papier: Es gibt viele verschiedene Stärken, Materialien und Größen auf dem Markt. Wie die Qualität Ihrer Produkte und Ihr Kundenservice sagt auch das Papier, das Sie verwenden, viel über Ihr Unternehmen aus. Es ist wichtig, die richtige Papierart für den alltäglichen Gebrauch, für die Kommunikation mit Kunden, für Promotionszwecke und für Handouts bei Kundengesprächen zu verwenden. Doch welches Papier ist das richtige?

Eine Übersicht der verschiedenen Papiersorten und Papierformate

1. Die beste Papierstärke wählen

Die Stärke von Papier wird in g/m² (Gramm pro Quadratmeter) gemessen. Diese Einheit gibt also das Gewicht der jeweiligen Papierart an – dickeres Papier ist dabei schwerer als dünnes. Sehen Sie hier, wie schwer die gängigsten Papierstärken sind und wofür sie sich eignen:

 

Gewicht Nutzung
80 – 100 g/m² Standard Büropapier. Für einfache Ausdrucke, Fotokopien oder Faxe vollkommen ausreichend.
110 – 120 g/m² Höherwertiges Papier. Für offizielle geschäftliche Dokumente, etwa Briefpapier oder Broschüren geeignet.
130 – 170 g/m² Starkes Papier. Kann für Flyer, Poster und Innenseiten von Broschüren verwendet werden.
170 – 200 g/m² Ab einer Stärke von 170 g/m² wird Papier als Karton bezeichnet. Es eignet sich für Außenseiten von Broschüren oder Magazinen, hochwertige Poster und doppelseitig bedruckte Flyer.
200 – 250 g/m² Stärkerer Karton. Geeignet für stabile Außenseiten von Broschüren und Magazinen. Wird für Postkarten genutzt.
300 – 400 g/m² Die ideale Papierstärke für Visitenkarten. Kann auch für Außenseiten von Broschüren verwendet werden, ist aufgrund der Stärke jedoch nicht mehr ganz so leicht zu verarbeiten.
Mehr als 400 g/m² Stärkerer Karton, etwa für Visitenkarten von hoher Qualität geeignet.

 

2. Papiersorte

Fotopapier

Es gibt spezielles Fotopapier für Laserdrucker, doch die meisten Menschen setzen auf gutes Fotopapier in Kombination mit einem verlässlichen Tintendrucker. Ein Tintendrucker liefert die hochwertigsten Ergebnisse beim Drucken von Fotos. Tintenstrahler sind in der Lage, Bilder gestochen scharf auszudrucken. Fotopapier gibt es mit verschiedenen Beschichtungen von glänzend bis matt.

Recyclingpapier

Es gibt Recyclingpapier für Drucker jeder Art, und es ist dabei fast genauso weiß wie herkömmliches Druckerpapier. Es eignet sich perfekt für das Drucken von internen Dokumenten und Entwürfen.

Kopierpapier

Wenn Sie viele Dokumente für den betriebsinternen Gebrauch ausdrucken müssen, muss es nicht unbedingt Premiumpapier sein. Reservieren Sie hochwertiges Druckerpapier für externe oder andere wichtige Dokumente und greifen Sie intern stattdessen zu einfacherem Kopierpapier. So können Sie allerhand Geld sparen und die Umwelt schonen.

Inkjet-Papier

Tintenstrahldrucker sprühen mit hoher Geschwindigkeit flüssige Tinte auf das Papier. Folglich sollte das Druckerpapier für diese Geräte saugfähiger sein als herkömmliches Standardpapier. Wenn Sie spezielles Inkjet-Papier verwenden, trocknet die Tinte besonders schnell, wodurch unschöne Schmierflecken leichter vermieden werden können.

Laserpapier

Laserpapier gehört zu den dicksten Papierarten. Es wurde speziell für Laserdrucker entwickelt und besitzt eine besondere Beschichtung, auf der Tonerpulver, das bei hohen Temperaturen auf das Papier übertragen wird, besonders gut haftet. Laserdrucker produzieren Ausdrucke mit scharfen Linien, die optimal für Präsentationen und Handouts geeignet sind. Das Papier ist normalerweise etwas teurer als herkömmliches Druckerpapier, jedoch liefert Laserpapier Dokumente mit hochwertigem Finish – ideal für Dokumente, die an Kunden verschickt werden sollen. Für besondere Anlässe kann man natürlich auch farbiges Druckerpapier verwenden.

3. Papierformat

Vom Notizzettel bis zum Konzertplakat: Auch bei den Papiergrößen gibt es viel Auswahl. Zur Vereinfachung hat das Deutsche Institut für Normung (DIN) feste Papierformate definiert, die vom Internationalen Normierungsgremium in der ISO 216 übernommen wurden. In den meisten Ländern (Ausnahme: USA und Kanada) haben sich die Größen durchgesetzt. Das Verhältnis zwischen allen Formaten beträgt 1:√2.

Es gibt vier DIN-Reihen, die mit A bis D gekennzeichnet sind und jeweils elf Größen haben, die von 0 bis 10 durchnummeriert sind. Aus dem jeweiligen Buchstaben und der Zahl setzt sich der Name des Formats zusammen, zum Beispiel A4 (210 mm × 297 mm) oder C6 (114 mm × 162 mm).

Die geläufigste Reihe hat auch die vermutlich bekannteste Papiergröße hervorgebracht: das DIN A4-Format. Wir begegnen ihm tagtäglich – bei Briefpapier, Verträgen, Zeitschriften oder Broschüren. Es ist das Format der PDF-Datei und praktischerweise mit jedem Drucker kompatibel. Doch es gibt auch noch andere wichtige Formate, wie die DIN A3-Maße für Zeitungen oder Notenblätter und DIN A5-Notizhefte etc.

papersize-a

Die Papierformate der weniger bekannten B-Reihe liegen jeweils zwischen den Größen der A-Reihe: So ist etwa das Format B1 kleiner als A0 und größer als A1. B2 liegt zwischen A1 und A2 und so weiter. Die DIN-B-Reihe bietet einige Sonderformate für die A-Reihe, darunter Umschläge, Mappen und Couverts. Auch Bücher werden häufig in DIN-B5 gedruckt.

papersize-b

C-Formate kommen häufig bei Briefumschlägen und Versandtaschen vor: Ein C4-Bogen ist etwas größer als ein A4 Format. Das heißt, dass ein Bogen A4 perfekt in einen C4-Umschlag passt.papersize-c

4. Welches Papier für welches Dokument?

Möchten Sie einen Vertrag aufsetzen? Ein Poster in Din-A0-Größe ausdrucken? Brauchen Sie eine neue Visitenkarte? Welche Papierarten und -formate für verschiedene Dokumente am besten geeignet sind, sehen Sie hier:

Produkt g/m² Papierformat Oberfläche
Standard Dokument 80 – 100 g/m² A4 Glatt
Geschäftsdokument 110 – 120 g/m² A4 Bond
Magazine 170 – 200 g/m² A4/A5 Glänzend/matt
Visitenkarten 300 – 400 g/m² A8 Matt
Flyer 130 – 170 g/m² A5 Glänzend
Broschüren 200 – 250 g/m² A4/A5 Leinen
Poster 130 – 170 g/m² A0-A1, B0-B2 Glatt
Buch 130 -170 g/m² A4-A6, B3-B5 Velin
Briefumschlag 110 – 120 g/m² Alle C-Formate Glatt

Wählen Sie die richtige Papiergröße für Ihre Zwecke, um immer den bestmöglichen Eindruck beim Empfänger zu hinterlassen. Ein Brief, der an einen Kunden verschickt werden soll, muss natürlich perfekt in einen Standardbriefumschlag passen und Visitenkarten sollten leicht in ein Kartenfach im Portemonnaie passen. Es sind diese kleinen Details, die im professionellen Umfeld als Selbstverständlichkeit gelten, und deshalb unbedingt beachtet werden sollten.

Wir kommen zwar ohne Computer im Büro nicht mehr aus, aber auch Papier gehört zum Büroalltag noch immer mit dazu. Es ist wichtig, dass man das richtige Papier für seine Zwecke wählt, denn selbst im Zeitalter der Digitalisierung wissen Kunden und Geschäftspartner einen bewussten Umgang mit dem Papier zu schätzen.